Spielberichte 1. Mannschaft

Saison 2013/2014

Dies ist die abgeschlossene Saison 2013/14 mit allen Spielberichten, Bildern und der Mannschaft dieser Saison die den Aufstieg in die A Liga gemeistert hat.

1. Mannschaft-2012-13

Video vom Aufstieg

Mannschaft
VfR 19 Limburg I
Platz
2
Sp.
34
g
24
u
2
v
8
Torverh.
118:80
Diff.
38
Punkte
74

Spielerliste 2013/2014

Vor-Nachname Position Tore/Meisterschaft Tore/Pokal
Viktor Rushanov 1. Torwart    
Rusmir Fulurija 2. Torwart    
Anton Masan Abwehr 1  
Manuel Vollbrecht Abwehr    
Viktor Iterman Abwehr   1
Deyan Manchev Abwehr    
Jürgen Götz Abwehr    
Ulas Akgül Abwehr/Mittelfeld    
Valentin Müller Abwehr/Mittelfeld 1 1
Darius Nastase Abwehr/Mittelfeld 4  
Serkan Akgül Abwehr/Mittelfeld    
Marius Demian Abwehr/Mittelfeld 2  
Viktor Togoi Mittelfeld/Sturm 11  
Johann Götz Mittelfeld/Sturm 1  
Sergiu Scarlatescu Mittelfeld/Sturm 15 1
Adrian Boghian Mittelfeld/Sturm 10 3
Edwin Masan Mittelfeld/Sturm 5  
Artur Brandner Mittelfeld/Sturm 3  
Patrick Koloziejczyk Mittelfeld/Sturm 18 4
Dan Ratiu Mittelfeld/Sturm 37  
Daniel Nispel Mittelfeld 1  
Esahan Fazihan Mittelfeld    
Tolga Gezici Mittelfeld 1  

Spielbericht vom 01.06.2014

Spielergebnis   TSG Oberbrechen - VfR 19 Limburg
Sonntag
01.06.2014
13:0 Spielstätte: Schulstraße, 65611 Brechen
Spielbeginn: 15:00Uhr

Spielbericht vom 25.05.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - TuS Löhnberg II
Sonntag
25.05.2014
3:0 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr

Spielbericht vom 18.05.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SC Offheim II
Sonntag
18.05.2014
1:6 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr

Spielbericht vom 11.05.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - FC Dorndorf II
Sonntag
11.05.2014
5:3 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr
Hätte das den Domstädtern noch jemand zugetraut?

Die Domstädter begannen von Beginn an druckvoll und wollten unbedingt das so wichtige letzte Heimspiel der Saison gewinnen um den vorzeitigen Aufstieg perfekt zu machen. Gerade einmal 5 Minuten waren gespielt, ehe der Ball zum ersten Mal beim Gast im Netz landete. Tolga Gezici erzielte die frühe Limburger Führung. Nach einem völlig unnötigen Faul, im Limburger Strafraum zeigte der gut leitende Schiri Thomas Bakalo in der 13 Minute auf den Punkt.

Keeper Jens Löhr zeigte einmal wieder sein Ganzes Können und konnte den Elfmeter parieren, jedoch musste er sich beim Nachschuss aus kürzester Distanz geschlagen geben. Die Domstädter zeigten sich nicht beeindruckt und spielten weiter offensiv. Dan Ratiu war es, der in der 28ten Minute mit einem wunderschönen Tor das längst überfällige 2:1 erzielte. Mit der Führung im Rücken und dem sicheren Kombinationsspiel im Limburger Mittelfeld, dass meistens über den stark aufspielenden Victor Cosmin Togoi lief, erspielten sich die Heimelf gute Chancen. In der 35ten Minute war es dann Darius Nastase der nach gutem Doppelpassspiel mit V.Togoi die Limburger Führung auf 3:1 ausbaute. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang Artur Brandner das 4:1 nachdem der Dorndorfer Keeper nach einem flachen Fernschuss von D.Ratiu das Leder nicht festhalten konnte.

Nach der Halbzeit wurde die Partie kampfbetonter, die Gäste steckten auch nach der deutlichen Führung nie auf und erarbeiten sich hier und da auch mal eine Torchance aber Keeper Löhr war stets zur Stelle. In der 56ten Minute war es dann wieder Dan Ratiu der auf 5:1 erhöhte. In der Folgezeit gab es noch sehr gute Torchancen für die Heimelf V.Müller, CTogoi, D Ratiu hatten Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen. Die Domstädter schalteten jetzt einen Gang zurück und den Gästen gelang dann in der 76Minute noch das 5:2.

Die Reservisten aus Dorndorf steckten nie auf und als in Limburg schon jeder mit den Gedanken bei der anstehenden Aufstiegsfeier war fiel nach dem letzten Eckball noch das 5:3. Fazit vom Spiel: In einem kampfbetonten Spiel, in dem der Schiri insgesamt 8 mal die gelbe Karte zog, war Limburg die spielbestimmende Mannschaft, nur die Torchancen hätten besser genutzt werden müssen.

Quelle: VfR 19 Limburg

Spielbericht vom 04.05.2014

Spielergebnis   SG Selters II - VfR 19 Limburg
Sonntag
04.05.2014
6:2 Spielstätte: Am Schwimmbad, 65618 Selters
Spielbeginn: 13:00Uhr

Selters war von Beginn an überlegen. Bis zum 1:0 von Ries (32.) vergab die  einheimische Mannschaft eine Vielzahl von Chancen. Der Ausgleich von Ratui kam daher etwas überraschend. Im zweiten Teil spielte die SG den Tabellenzweiten an die Wand. Walli per Doppelschlag (48., 51.), Penner mit sehenswertem Schuss in den Winkel (60.) sowie ein weiterer Doppelpack von Gotthardt (73., 76.) sorgten für den auch in der Höhe verdienten Sieg.

Spielbericht vom 27.04.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SG Heringen/​Mensfelden
Sonntag
27.04.2014
1:4 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr

Gleich zu Beginn hätte der VfR einnetzen müssen. Im Anschluss verflachte die Partie, und die SG ging mit 2:0 in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte Meister mit seinem zweiten Treffer auf 3:0. Die 19er, die kurzfristig auf zwei Stammkräfte verzichten mussten, steckten nie auf und kamen durch Ratiu noch zum verdienten Anschlusstreffer.

Spielbericht vom 13.04.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SV Arfurt
Sonntag
13.04.2014
2:2 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr

Der VfR musste kurzfristig auf Keeper Löhr verzichten. Für ihn sprang Sprenger ein. Die Gastgeber versäumten es, in einer dominanten ersten Hälfte die 2:0-Führung weiter auszubauen. Arfurt agierte höchst effektiv und nutzte die erste Chance vor der Pause zum 2:1-Anschlusstreffer. Auch nach dem Wechsel gaben die Limburger den Ton an. Togoi und Ratiu vergaben die größten Chancen für die 19er. In der 65. Minute schloss Hestrich einen Konter von Arfurt erfolgreich zum 2:2-Endstand ab. Der Tabellenzweite versuchte in der Schlussphase noch einmal alles, doch der Ball fand den Weg nicht mehr ins Netz.

Spielbericht vom 06.04.2014

Spielergebnis   SG Weilmünster/​Laubuseschbach II - VfR 19 Limburg
Sonntag
06.04.2014
0:0 Spielstätte: Tannenweg, 35789 Weilmünster
Spielbeginn: 15:00Uhr

Die Leistung der Domstädter war erschreckend schwach, so konnte man nach 45min. noch zufrieden sein das es zur Pause noch 0:0 stand. Im zweiten Spielabschnitt erarbeiteten sich die 19er Akteure einige gute Möglichkeiten und man hatte das Gefühl das ein Treffer in der Luft lag. Zu allem Übel zeigte der Schiri nach zwei klaren Foulspielen an D.Rati und an D.Nastase nicht auf den Punkt. Doch am Ende stand ein "0:0". Unter dem Strich war es viel zu wenig, mit dieser Leistung hat man in der A-Liga nichts verloren.

Spielbericht vom 30.03.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - TuS Waldhausen
Sonntag
30.03.2014
2:0 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr
Tabellenführung erfolgreich verteidigt!

In einer über 90 Minuten einseitigen Partie zeigten die Domstädter von Beginn an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Limburg 19 setzte den Gast aus Waldhausen unter Druck und erspielte sich einige gute Torchancen. In der 19 Minute war es dann soweit und Rückkehrer D.Ratiu erzielte mit einem Heber über den Gästekeeper das verdiente 1:0. Auch in der Folgezeit kontrollierte die Heimelf das Spielgeschehen und ließ bis zur Pause keine nennenswerte Torchance zu.

Nach der Pause erhöhte die Heimelf den Druck und hatte einige sehr gute Chancen die Führung auszubauen. So waren es D.Ratiu (60 Min), A.Brandner (71 Min), Cosmin Togoi (73 Min) und V. Müller (75 Min), die jeweils am überragenden Gästekeeper scheiterten. Ein Freistoß in der 76 Minute war die einzige Torchance der Gäste im zweiten Spielabschnitt. Die neuformierte Abwehr um den zweiten Rückkehrer D. Nastase stand in jeder Phase des Spiels sicher.

Zwei Minuten vor Abpfiff war es dann soweit. Der stark spielende Esahan Fazihan (Neuzugang vom TuS Dietkirchen) machte mit seiner Vorbereitung für D.Ratiu den hochverdienten 2:0-Sieg perfekt.

Spielbericht vom 23.03.2014

Spielergebnis   SG Nord - VfR 19 Limburg
Sonntag
23.03.2014
7:2 Spielstätte: Siegener Str, 65627 Elbtal (Hartplatz)
Spielbeginn: 15:00Uhr

Im Spiel 2. gegen den 1. gelang der Heimelf ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Auch der Rückkehrer Dan Ratiu konnte trotz seines Mitwirkens das Debakel nicht verhindern.

Bereits in Minute 3 mußte Greulich für seinen geschlagenen Torhüter bei einem Schuß von Fröhlich auf der Linie klären. Nord bestimmte das Geschehen und Putz brachte seine Farben, im Anschluß an einen Eckball, aus 5 Metern in Front.Nach einer halben Stunde legte Fröhlich eine Haake Flanke quer auf Borbonus, dieser lies noch 2 Gegenspieler alt aussehen und vollendete zur Pausenführung.

Nach der Pause drehten die Gäste innerhalb von 8 Minuten das Spiel zum Ausgleich, Nord fühlte sich dank der 2 Tore Führung zu sicher und Limburg ging aggresiver zu Werke.Erst schlug ein Schuß von Togoi aus gut 30 Metern am Lattenkreuz an und Ratiu staubte ab, dann kam Röser nicht richtig an einen Togoi Eckball und der Kopfball von Ratiu fand über den Rücken von Haake den Weg ins Tor. Doch die Schockstarre von Nord dauerte nicht lange, einen Haake Freistoß konnte Löhr im Gästetor nur abklatschen und Borbonus vollendete. Kurz darauf schickte Keilwerth mit einem Traumpaß Haake in den freien Raum,dessen präzise Reingabe legte Köper per göttlicher Fügung, anstatt selbst den Abschluß per Gewalt zu suchen zurück auf Borbonus und dieser vollendete knallhart in die Maschen.Zwei Schüsse von Putz konnte Löhr jeweils glänzend abwehren (66.,71.), ehe er einen Hinterhaltshammer von Keilwerth nur abklatschen konnte und Putz einschoß. Dann war es D. Nispel der den Ball gegen Köper verwandelte und auch der sehr mannschaftsdienlich rackernde Kapitän durfte sich in die Torschützenliste eintragen. L.Schmidt scheiterte in der Nachspielzeit am glänzend disponierten Löhr (90+1.), ehe eine Minute später Keilwerth am Gästestrafraum 3 Gegenspieler austanzte und ins lange Eck einschoß.

Schiri Kraus war ein souveräner Leiter der Partie, hatte es aber bei der fairen Gangart aller Akteure auch nicht sonderlich schwer.

Pressestelle: SG Nord
VON THOMAS ROSENBAUM

Spielbericht vom 16.03.2014

Spielergebnis   SG Hangenm/​Niederzeuzh. - VfR 19 Limburg
Sonntag
16.03.2014
6:2 Spielstätte: In der Loh, 65589 Hadamar (Westerwald)
Spielbeginn: 15:00Uhr

Spielbericht vom 09.03.2014

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SV Heckholzhausen
Sonntag
09.03.2014
2:4 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00Uhr

In einem kampfbetonten Spiel war der SV Heckholzhausen in der 1. Hälfte spielerisch überlegen, konnte aber keine hochkarätigen Torchancen erarbeiten, da der VfR 19 Limburg taktisch gut stand und die Räume eng machte. Eine Unachtsamkeit in der Limburger Hintermannschaft nutze dann der völlig freistehende A. Schmidt in der 42. Minute zur glücklichen, aber verdienten 1:0 Führung zur Pause.

Direkt nach dem Pause gelang dem überragendem Spielmacher Cosmin Victor Togoi mit einem wunderschönen Heber über den Keeper vom SV Heckholzhausen der 1:1 - Ausgleich. Die Freude hielt nicht lange, denn nur eine Minujte später war es wieder A. Schmidt, der einen völlig harmlosen Ball über die Line brachte, als der Kepper vom VfR 19 durch die tiefstehende Sonne geblendet war und den Ball nicht richtig einschätzen konnte.

In der 49. Minute war es dann der Schiri, der mit seiner höchst umstritten gelb/roten Karte gegen den Limburger Akteur( G. Nispel) für die Vorentscheidung sorgte "Fingerspitzengefühl Fehlanzeige". Auch in Unterzahl hielt der Gastgeber gut dagegen. Es dauerte bis zur 64. Minute, als ein eher harmloser Schuss von A. Schmidt zum 1:3 aus Gastgebersicht den Weg ins Tor fand. Limburg 19 zeigte Moral und steckte auch in Unterzahl nie auf und verkürzte in der 88. Minute durch A. Brandner auf 2:3.

In den letzten 2 Minuten setzten die Domstädter alles auf eine Karte, wurden aber leider nicht mehr belohnt und kassierten in der 91. Minute das 2:4.

Pressestelle: VfR Limburg 19 - 
Peter Nispel

Spielbericht vom 08.12.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SG Weinbachtal II
Sonntag
08.12.2013
6:4 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 14:30 Uhr
Nächster Sieg VfR 19

Nach dem sehr guten Spiel vom letzten Wochenende ( 7:2 gegen Villmar/Aumenau ) machten die Domstädter genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten.

Von Beginn an setzten sie den Gast aus Weinbachtal unter Druck und folgerichtig gelang D.Ratiu schon in der 3. Min. das 1:0. Es dauerte bis zur 27. Min. ehe der quirlige und agile D.Ratiu auf 2:0 erhöhte. Ein Freistoß durch M.Schauer in der 38. Min. sorgte für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:1. Limburg 19 ließ sich dadurch nicht beeindrucken und spielte weiter zielgerichtet nach vorne. Mit schnellem und präzisen Pässen wurde das Mittelfeld überbrückt.

In der 41.und 45. Min.sorgte der gut aufgelegte P.Kolodziejczyk für die hochverdiente Pausenführung (4:1). Auch nach der Pause bestimmte der VfR 19 Limburg weiter das Spielgeschehen, versäumte es aber aus den sehr gut herausgespielten Torchancen weitere Treffer zu erzielen. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld und ein gut aufgelegter M. Schauer sorgten in der 65. Min. für den erneuten Anschlusstreffer zum 4:2. A. Boghian war es dann, der in der 68.Min. per Kopfballtor den alten Torabstand zum 5:2 wieder herstellte. In der 78.Min. sorgte ein höchst umstrittener Faulelfmeter wiederum zum 5:3 - Anschluss durch M. Schauer.

Es dauerte gerade mal 3 Min.,ehe der überragende Spielertrainer M. Demian seine sehr gute Leistung mit einem sehenswerten Treffer zum 6:3 krönte. In der 83. Min. zeigte der sonst gut leitende Schiri wieder auf den Punkt "zum Verwundern aller" und der Gast verkürzte nochmal durch M. Schauer auf 6:4. Das sollte dann auch der Schlusspunkt in einer torreichen Begegnung gewesen sein, bei der man als Zuschauer nie den Eindruck gehabt hatte, dass die Domstädter ernsthaft in Gefahr geraten könnten.

Spielbericht vom 01.12.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SV Villmar/Aumenau
Sonntag
01.12.2013
7:2 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Limburg 19 dominiert im Spitzenspiel

Im dieswöchigen Spitzenspiel der Kreisliga B erwartete man vor Beginn ein spannendes Spiel mit offenem Schlagabtausch. Dass dieser in diesem Spiel ausblieb, konnte man spätestens nach 15 Minuten sicher feststellen. Limburg kontrollierte weitgehend den Ball und kam durch stetiges Passspiel zu regelmäßigen Torchancen. Adrian Boghian (18.) brachte die Gastgeber nach sehr guter Vorarbeit durch Marius Demian und "Kolo" in Führung. VfR 19 - Stürmer Dan Ratiu (29.) erhöhte chancenlos für den SG - Kepper Patrick Wilbert auf 2:0. Nach einer guten Passkombination im Anschluss durch ein starkes Dribbling von Viktor Togoi war es erneut Dan Ratiu (33.) der die Führung der Gastgeber zum 3:0 ausbaute.

Die Gäste aus Villmar-Aumenau bemühten sich stets über den schnellen Patrick Zanner im Spielaufbau und hielten trotz der frühen deutlich Führung dagegen. Die Innenverteidigung der Domstädter wusste jedoch durch sehr gutes Stellungsspiel und Zweikampfstärke den Spielfluss der Gäste aus Villmar-Aumenau zu unterbrechen. Hier gefielen Anton Masan, Valentin Müller und Darius Nastase sehr gut. Wiederum durch ein sehenswertes Kombinationsspiel über Scarlatescu und den technisch stark aufgelegten Togoi konnte Dan Ratiu (41.) den Halbzeitstand zum 4:0 fixieren.

In der 2. Halbzeit agierte die SG Villmar-Aumenau aggressiver, konnte ihre Taktik aber nicht in durchbrechende Aktionen umwandeln. Limburg 19 spielte mit gleicher Taktik und kam weiter zu Chancen. Ratiu (59.) erzielte nach einer Kopfballvorlage durch Adrian Boghian das 5:0 für die 19 ´er. Durch einen sehr starken zentralen Pass des zuvor eingewechselten Edwin Masan auf "Kolo" (76.) konnte dieser zum 6:0 erhöhen.

In der 81. Minute gelang Christian Sprenger der Anschluss zum 7:1 mit einem sehr sehenswerten Schuss aus 20 Metern in den Winkel des Tores des an diesem Tag gut aufgelegten Torwartes der 19´er , Viktor Rushanov. In der 87. Minute stellte der offensiv stark arbeitende "Kolo" den alten Abstand wieder her, in dem er einen Pass, der ihm zuvor von Ulas Akgül in den Lauf gespielt worden war, unhaltbar für Wilbert einnetzte. Der stets agile Patrick Zanner stellte in der 89. Minute den 7:2 Endstand her.

Fazit: Der VfR Limburg 19 dominierte das Spitzenspiel in der Kreisliga B über 90 Min. Eine Gefahr bestand für den Tabellenführer zu keiner Zeit.

Spielbericht vom 24.11.2013

Spielergebnis   FC Rubin Limburg-Weilb. - VfR 19 Limburg
Sonntag
24.11.2013
2:4 Spielstätte: Steinbacher Weg, 65589 Hadamar
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Höherer Spielanteil beschert Limburg den Sieg

Limburg 19 kontrollierte über weite Teile das Spiel und erarbeitete sich stetig Chancen. Folgerichtig kam es durch Ratiu (33.) und Kolodziejczyk (36.) zur verdienten Führung und dem 0:2 Pausenstand aus Sicht der Gastgeber des FC Rubin. Nach der Pause erhöhte Scarlatescu (60.) auf 0:3. Durch einen Foulelfmeter (60.) verkürzten die Gastgeber auf 1:3.

Ebenfalls durch einen Foulelfmeter gelang dem FC Rubin Limburg - Weilburg kurzzeitig der weitere Anschluss zum 2:3, bevor Dan Ratiu (75.), ebenfalls per Foulelfmeter den 2:4 Endstand aus Sicht der Gastgeber herstellte. Bei Limburg 19 gefielen die defensiv starken Marius Demian, Darius Nastase, sowie Viktor Togoi und Sergiu Scarlatescu, die an allen Toren mit sehenswerten Pässen und Tempodribblings beteiligt waren. Die aufgrund von Ausfällen umgestellte Abwehr der Gäste stand stabil und lies der Offensive des FC Rubin keine Gewähr. Schiedsrichter Dickkopf pfiff die Partie souverän und hatte diese durchgehend im Griff.

Fazit: Kämpferisch starke Rubine müssen sich feldüberlegenen Gästen aus Limburg beugen.

Spielbericht vom 17.11.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - FC Steinbach
Sonntag
17.11.2013
4:2 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Text folgt......

Spielbericht vom 10.11.2013

Spielergebnis   VFL Eschhofen II - VfR 19 Limburg
Sonntag
10.11.2013
3:6 Spielstätte: Sportplatzstr., 65552 Eschhofen
Spielbeginn: 12:30 Uhr

Auf schwer bespielbarem, aufgrund des starken Regens teilweise sehr wässrigem Platz entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein kampfbetontes Spiel. Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber durch einen verwandelten Foulelfmeter 1:0 in Führung. Ebenfalls durch einen Foulelfmeter nach einem Foul am VfR19 - Stürmer "Kolo" glich Scarlatescu (22.)aus. Den 3. Foulelfmeter (31.) nutze die Reserve des VfL Eschhofen wiederum zur 2:1 Führung. Erneut glich Scarlatescu (37.) für die Gäste aus Limburg zum 2:2 Halbzeitstand aus. Vorausgegangen setzte sich Patrick "Kolo" sehr stark gegen zwei Defensivspieler des VFL Eschhofen durch.

In der Halbzeitpause schien das Trainergespann des VfR Limburg 19 die richtigen Worte gefunden zu haben, da sich die Gäste aus Limburg in der 2. Halbzeit auf das eigene Spiel konzentrierten und folgerichtig durch einen zuvor durch "Kolo" aufgelegten Pass in den Rücken der Abwehr, den Marius Demian (59.) flach am Keeper des VfL Eschhofen II, Zell, zum 2:3 aus Sicht derselben einnetzte. Der stark aufspielende Stürmer "Kolo" (69.) war es dann auch, der nach einem sehr genauen Passpiel durch Edwin Masan zum 2:4 traf.

Die Gastgeber, die den Heimvorteil gut nutzten, verkürzten nach einer Ecke per Kopfball (74.) noch einmal auf 3:4; waren jedoch den Domstädtern im letzten Viertel läuferisch und spielerisch deutlich unterlegen. So gelang Togoi (81.) durch eine starke Einzelaktion per Dribbling durch die Defensive der Reserve des VFL Eschhofen das 3:5. Der eingewechselte Johann Götz (90.) stellte schließlich nach Doppelpassspiel mit Viktor Togoi durch die Abwehr der Gastgeber den Endstand zum 3:6 aus Sicht der Gastgeber her.

Der eingesetzte Schiedsrichter sorgte mit seinen Entscheidungen bei beiden Mannschaften nicht selten für Stirnrunzeln.

Fazit: Beherzt kämpferische Eschhofener unterliegen einem läuferisch und technisch stärkeren VfR 19 Limburg.

Spielbericht vom 03.11.2013

Spielergebnis   SV Heckholzhausen - VfR 19 Limburg
Sonntag
03.11.2013
4:3 Spielstätte: RP Beselich-Heckholzhausen
Spielbeginn: 14:30 Uhr

Limburg "verschenkt" besseres Resultat und verliert erstes Saisonspiel in Heckholzhausen

Es war das erwartet spannende Spiel, in dem in der Kreisliga B zwei bekannterweise offensiver ausgerichtete Mannschaften aufeinandertrafen. Der VfR Limburg 19 musste auf drei Stammkräfte verzichten, kam gut ins Spiel und erzielte durch eine sehenswerte Kombination von Scarlatescu und Geburtstagskind Adrian Boghian das 0:1 (17.) aus Sicht der Gastgeber. Die Gastgeber gaben sich kämpferisch und scheiterten in der 25. Minute am Gästekeeper Rushanov, der glänzend parierte. Vom Gleichen erhielten die Gastgeber dafür ein "Geschenk" (34.), da er einen aus deutlicher Entfernund von Schlogel ausgeführten, hohen Freistoß, wohl auch durch eine zeitweise sehr tiefstehende Sonne falsch einschätzte und damit Heckholzhausen den Ausgleich zum 1:1 verhalf. Das Spiel gestaltete sich weiter offen mit Vorteilen für Limburg 19. Viktor Togoi (37.) stellte mit dem 1:2 den alten Abstand wieder her durch zuvor starkes Dribbling durch die Abwehr der Gastgeber. Diese hielten jedoch dagegen und machten sich die an diesem Spieltag personell geschwächte und teilweise unglücklich agierende Abwehr zu Nutze. So fiel der Ausgleich und Pausenstand zum 2:2 durch Dienst in der 44. Minute.

Die 2. Halbzeit war ein Spiegelbild der 1. Hälfte. Sergiu Scarlatescu erzielt per Freistoss nach vorherigem Foul an Edwin Masan (46.) das 2:3 für die Gäste aus Limburg. Beim erneuten Ausgleich in der 52. Minute zum 3:3 sahen die zwangsweise umformierte Abwehr, sowie Torwart der 19 ´er ebenfalls unglücklich aus. Zuvor war durch ein Missverständnis zwischen Vollbrecht und Müller Torjäger Boris Kardaschenko der Nutzniesser, liess beiden Verteidigern das Nachsehen und schob den Ball souverän in das lange Eck des zu weit vor dem Kasten stehenden Rushanov ein. Limburg 19 versuchte nun, durch mehr Druck das Spiel für sich zu entscheiden. Exakt 10 Minuten (61.) später war es wieder eine diffus agierende 19 ´er Abwehr, die sich durch einen Konter zum 4:3 Sieg der Gastgeber aus Heckholzhausen austanzen liess. Der anschliessende Versuch, noch zum Ausgleich zu kommen, wurde durch eine gut und kompakt stehende Defensive der Gastgeber verhindert. "Alles in allem ein glücklicher, aber durchaus verdienter Sieg", so das Resümee der Gäste.Der Schiedsrichter Henning aus Wallrabenstein hatte das zeitweise emotionale Spiel gut im Griff.

Spielbericht vom 27.10.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - TSG Oberbrechen
Sonntag
27.10.2013
4:0 Spielstätte: An der Lahnkampfbahn, 65549 Limburg
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Das Spiel war von Beginn an klar eingeteilt. Die 19er dominierten Oberbrechen nach Belieben und letztere versteiften sich die gesamten 90 Min auf schnelle Konter. Es dauerte bis zur 20. Minute, als das direkte Passspiel zu schnell für die Gäste aus Oberbrechen wurde und Adrian Boghian zum verdienten 1-0 vollendete. Immer wieder wurde die Abwehr der Gäste schwindelig gespielt und so war es Sergiu Scarlatescu, der nach einer traumhaften Vorarbeit von Togoi vollstreckte.

Im Anschluss hätten die 19er dem Gast schon in der ersten Halbzeit die völlige Motivation nehmen können. Im zweiten Durchgang veränderte sich wenig. Der VfR19 spielte Katz und Maus und erhöhte in der 59. Minute sehenswert durch Patrick "Kolo". Bis zum 4-0 hatte man weitere Torgelegenheiten auf Seiten der 19er ungenutzt gelassen, um das Ergebnis deutlich nach oben zu schrauben. Das 4-0 erzielte Edwin Masan nach einer Ecke sehenswert ins untere Eck. Die Konterchancen der Gäste wurden durch die Limburger Abwehr allesamt souverän entschärft.

(Manfred Raabe)

Spielbericht vom 20.10.2013

Spielergebnis   TUS Löhnberg II - VfR 19 Limburg
Sonntag
20.10.2013
1:2 Spielstätte: Waldhäuser Str., 35792 Löhnberg
Spielbeginn: 13:00 Uhr

Ersatzgeschwächte Gäste aus Limburg lieferten ein mäßiges Spiel gegen kämpferisch starke Löhnberger. Mit dem Pokalspiel in den Knochen und durch zahlreiche Fehlpässe machte es sich Limburg schwer, ein effizientes Spiel aufzubauen. Durch einen vonYorulmaz (17.)gut aufgesetzten Freistoss ging der TUS Löhnberg in Führung. Danach riss sich Limburg zusammen, erhöhte den Druck und erzielte durch Edwin Masan (35.) den Ausgleich. Nach einer guten Einzelaktion durch Sergiu Scarlatescu, der dem Ex-Löhnberger Stürmer "Kolo" auflegte, erzielt dieser noch in der ersten Halbzeit (40.) den späteren 1:2 Endstand.

Die 2. Halbzeit spiegelte die erste Halbzeit wieder. Limburg vergab noch 2 Großchancen; auch die Gastgeber des TUS Löhnberg erkämpften sich einige Möglichkeiten im Strafraum der Gäste. TuS -Torwart Benjamin Menger parrierte desöfterend glänzend. Aufgrund der höheren Spielanteile geht das Resultat in Ordnung, so der Limburger Beobachter Raabe. Besonderes Vorkommnis: Benjamin Menger parriert Strafstoß voin Viktor Togoi (54.)

Spielbericht vom 17.10.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SG Wirbelau/Schupbach
Donnerstag
17.10.2013
1:0 Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 19:30 Uhr

19´er unschlagbar! – VfR Limburg 19 schickt die klassenhöhere SG Wirbelau/Schupbach mit Niederlage zurück in den Runkler Wald.

In der 3. Kreispokalrunde trafen die bisher ungeschlagenen Mannschaften aus der A- und B-Liga Limburg - Weilburg aufeinander. In den ersten Minuten versuchten die Gäste aus Wirbelau / Schupbach druckvoll zu agieren, konnten aber aufgrund der stabilen Defensive der Gastgeber bis auf einen Torschussversuch keinerlei Akzente setzen. Limburg 19 fand nach der ersten Viertelstunde besser ins Spiel und kontrollierte dieses weitgehend, verpasste es aber auch, in Führung zu gehen.

In der 2. Hälfte spielten die Domstädter dann ihre Überlegenheit im Mittelfeld aus und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste aus dem Runkler Wald unterbrachen den Limburger Spielfluss stets mit taktischen Fouls, was zwar fußballerisch wenig elegant, jedoch effizient war. Ab der 60. Minute gewann das Spiel an Härte. Bei den Gästen machte sich im Spiel und insbesondere bei den Zuschauen Unmut breit, da der B-Ligist Limburg 19 das Heft deutlich in der Hand hatte und nicht, wie es sicherlich viele erwartet hatten, der A-Ligist.

Folgerichtig erzielte Adrian Boghian (83.) spät aber verdient den Siegtreffer für den VfR Limburg 19, der sich damit im Kreispokal für die nächste Runde qualifizierte. Die SG Wirbelau / Schupbach war mit dem Ergebnis gut bedient, da der Unparteiische ein Tor von Darius Nastase (60.) aufgrund einer fragwürdigen Abseitsentscheidung nicht gab, einen Elfmeter nach einem Foul an Boghian im Strafraum der Gäste verwehrte und den stets gefährlichen Torjäger Dan Ratiu aufgrund einer Rangelei (92.), auch fragwürdig des Platzes verwies.

"Befremdlich war es, dass einige Zuschauer sich wohl aufgrund der sich abzeichnenden Niederlage ihres Teams derart Luft zu verschaffen versuchten, indem sie die sich über die Herkunft einiger Limburger Spieler lautstark abfällig äußerten. So etwas sollte im Fußballsport, auch und gerade in der heimischen Kreisliga in einem geeinten Europa heutzutage keinen Platz mehr haben", so die einhellige Meinung des Vorstandes des VfR Limburg 19.

Limburg freut sich auf das Derby gegen den Verbandsligisten TuS Dietkirchen.

Spielbericht vom 13.10.2013

Spielergebnis   VfR 19 Limburg - SC Offheim II
Sonntag
13.10.2013
3:0 Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spiel abgesagt!

Das Spiel wurde vom SC Offheim II abgesagt und somit gewertet.

Spielbericht vom 06.10.2013

Spielergebnis   FC Dorndorf II - VfR 19 Limburg
Sonntag
06.10.2013
0:4 Spielstätte: Friedenstraße, 65599 Dornburg
Spielbeginn: 13:00 Uhr

Auch im 13. Saisonspiel bleibt der VfR Limburg 19 ungeschlagen

Die Reserve des Gruppenligisten und Gastgebers aus Dorndorf begann defensiv und beschränkte sich auf vereinzelte Aktionen in der Hälfte der Gäste. Der Limburger Flügelspieler Sergiu Scarlatescu (6.) erzielte nach technisch sehenswerter Vorarbeit des Limburger Spielmachers Viktor Togoi das 0:1 aus Sicht von Dorndorf. Im Folgenden erspielte sich Limburg 19 einen deutlichen Vorteil und sicherte sich über weite Teile den Ballbesitz. In der 27. Minute gelang Partick "Kolo" das 0:2 durch einen exakt in den Lauf gepassten Ball durch den starken Marius Demian. Dan Ratiu gelang schliesslich vor dem Halbzeitpfiff das 0:3 aus Sicht der Gastgeber nach direkten Pässen über Darius Nastase aus der Abwehr, über Togoi im Mittelfeld und "Kolo", der stark auflegte, sodass Ratiu den Ball chancenlos für den Torwart einnetzte.

In der 2. Hälfte schaltete VfR Limburg 19 einen Gang zurück und konzentrierte sich auf Ergebnissicherung. Durch einen hohen Anteil des Ballbesitzes kam es zu keinem Tor durch Dorndorf II. Dorndorf II scheiterte in Hälfte 2 freistehend vor dem Tor der Gäste. Ansonsten bewies die Abwehr von Limburg 19 erneut Standhaftigkeit. Dan Ratiu (51.) stellte nach einem sehr guten Dribbling und Zuspiel von Togoi den 4:0 Endstand aus Sicht der Domstädter her. Dorndorfs Torwart Johann Zahn verhindere eine höhere Niederlage durch eine sehr gute Leistung.

Der VfR Limburg 19 wünscht dem verletzten Dorndorfer Marcel Jung, der unglücklich im Zweikampf gegen die Bande neben dem Spielfeld prallte, eine schnelle Genesung.

Spielbericht vom 03.10.2013

6:0
Spielergebnis
Donnerstag
03.10.2013
VfR 19 Limburg - SG Selters II
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 13:00 Uhr

Die Gastgeber begannen mit starkem Pressing und gingen durch einen strammen Schuss von Sergiu Scarlatescu (2.) in Führung. Das Mittelfeld wurde durchgehend von den Domstädtern kontrolliert und lieferte im Minutentakt Chancen. Dan Ratiu (10.) erhöhte auf 2:0. Adrian Boghian und Darius Nastase scheiterten in Min. 12. und 16. einmal am Keeper der Selterser Reserve und desweiteren am Pfosten. Nach einer sehr starken spielerischen Leistung von Adrian Boghian war es Ratiu (20.), der das 3:0 markierte. In der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber aus Selters/Ts. einmal vor das Gehäuse des Limburger Torwarts Edwin Masan (30.), der jedoch glänzend den Torschuss parrierte. Durch die drückende Überlegenheit der 19´er, erarbeitete sich Patrick "Kolo" (35.) den 4:0 Halbzeitstand.

Die 2. Hälfte war ein Spiegelbild der ersten 45 Minuten. 19´er des Tages, Dan Ratiu erzielte in der 53. durch starke Vorleistung von Marius Demian und in der 66. Minute durch eine sehenswerte Vorarbeit von Boghian das 5- und 6:0. Beinahe wäre der SG Selters das Ehrentor gelungen, Anton Masan (83.) rettete jedoch den am Limburger Torwart vorbeigelegten Schuss auf der Torlinie per Kopfabwehr und hielt so die Weste des VfR Limburg 19 am 12. Spieltag rein. Die Gäste aus dem Taunus waren mit einem einstelligen Ergebnis gut bedient, trotz das diese stets auch spielerisch sehenswerte Aktionen lieferten und kämpferisch agierten. Bester Spieler der Gäste war der Torwart Schardt.

Spielbericht vom 29.09.2013

2:3
Spielergebnis
Sonntag
29.09.2013
SG Heringen/​Mensfelden - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Jahnstraße, 65597 Hünfelden
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Text folgt ...!

Spielbericht vom 19.09.2013

1:5
Spielergebnis
Donnerstag
19.09.2013
SV Arfurt - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Weingartenstraße, 65594 Runkel
Spielbeginn: 19:30 Uhr

Text folgt ...!

Spielbericht vom 15.09.2013

5:0
Spielergebnis
Sonntag
15.09.2013
VfR 19 Limburg - SG Weilmünster/​Laubuseschbach II
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Limburg 19 weiter auf Erfolgsspur

Auch im 9. Punktspiel blieb die Weste der bisherigen Saison des VfR Limburg 19 ohne jeden Flecken. Das Spiel der Gastgeber begann druckvoll. Die Gäste aus dem Weiltal zogen sich von Beginn an zurück in die eigene Hälfte in der Hoffnung, durch einen Konter ein Tor zu erzielen. In der 13. Minute was es Spielmacher Togoi, der Limburg 19 durch einen zuvor sauber abgelegten Ball von Boghian mit hohem Tempo in die Gamaschen der Gastgeber einhämmerte.

Adrian Boghian (14.) setze in der Folgeminute durch einen sehenswert ausgeführten Freistoß das 2:0 für den VfR19 Limburg. Folgend häuften sich die Chancen der Gastgeber deutlich; die Reserve der SG Weilmünster - Laubuseschbach verteidigte mit Mann und Maus. Während Partick "Kolo" in der 30 Minute am Pfosten scheiterte, traf Darius Nastase (40.) zum 3:0. "Kolo" konnte vor der Halbzeit (43.) den 4:0 Halbzeitstand markieren, in dem er sich nach einem Dribbling genug Freiraum verschaffte, um diesen anschliessend zum Einschuss in das Gehäuse des Gästekeepers zu nutzen.

In der 2. Halbzeit schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, behielten jedoch das Spiel unter Kontrolle. Ein Freistoß der Gäste aus dem Weiltal konnte 19 ´er Torwart Rushanov (47.) sicher aus der Luft fischen. Dan Ratiu (74.) setzte schliesslich mit einem schönen Schuss aus dem Lauf den Endstand zum 5:0. In der Endphase verpassten Manuel Vollbrecht und Valentin Müller noch Möglichkeiten, as Ergebnis in die Höhe zu bringen, scheiterten jedoch. Bei Limburg 19 gefielen Müller, Boghian, Demian Togoi und Darius Nastase durch ein kombinationsreiches, agiles und schnelles Passspiel.

(Manfred Raabe)

Spielbericht vom 08.09.2013

2:1
Pokalspiel
Sonntag
08.09.2013
VfR 19 Limburg - FC Rubin Limburg Weilburg
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 19:30 Uhr

2. Kreispokalrunde

Limburg begann druckvoll und lief voller Elan in den ersten Konter des tiefstehenden FC Rubin, welcher durch W. Schlegel in Führung ging (8.). Danach besinnte sich Limburg 19 wieder auf ein offensives Spiel und glich durch eine sehenswerte Einzelaktion von A. Boghian, der die Abwehr der Rubine schlichtweg ausdribbelte, in der 27. Minute zum 1:1 aus.

Nach der Pause legten die Domstädter noch eine Schippe drauf und erzielten wiederum durch A. Boghian (62.) per Kopf das 2:1. Zwischendurch trafen "Kolo", Ratiu und Vollbrecht das Metall des Gehäuse des Rubin-Keepers. Dieser bewahrte seine Mannschaft ebenfalls durch einige sehenswerte Paraden vor einer höheren Niederlage.

Der Schiedsrichter hatte das Spiel, trotz eines emotionalen Fanblocks des FC Rubin und dem stetigen Diskussionsbedarf einiger weniger Spieler, stets unter Kontrolle und leitete die Partie souverän.

Der VfR Limburg 19 freut sich auf den Gegner der 3. Kreispokalrunde.

(Manfred Raabe)

Spielbericht vom 08.09.2013

2:7
Spielergebnis
Sonntag
08.09.2013
TuS Waldhausen - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Merenberger Straße, 35781 Weilburg
Spielbeginn: 15:00 Uhr

19. Sieg in Folge für die Domstädter

Bei besten Bedingungen wollte der VfR19 seine Tabellenführung ausbauen. Das Spiel begannen die 19er mit schnellen Kombinationen und druckvollen Angriffen. Bei einer tollen Einzelaktion konnte Victor Cosmin nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Selbige verwandelte in der 5. min einen 25 m Freistoss überragend und unhaltbar für den Waldhäuser Torwart. Statt nachzulegen bestrafte sich Limburg jedoch selbst, eine Nachlässigkeit des Schlussmanns der 19er brachte Waldhausen das 1-1 in der 10. Min.

Nun ging es hektisch zu und nach einem langen Ball in den 19er Strafraum kollidierten Tormann und gegnerischer Stürmer miteinander. Der Referee entschied fragwürdig auf Elfmeter, der dankend zum 2-1 verwandelt wurde. Voller Frust wollte der Limburger Schlussmann den Ball wegschießen und traf dabei den Unparteiischen unglücklich am Kopf. Dieser bedankte sich mit der gelb-roten Karte beim Torwart. Dies war der Startschuss für die Limburger, die von nun an trotz Unterzahl weitaus druckvoller spielten und für Chancen im Minutentakt sorgten, die der beste Waldhäuser im Tor stehend respektvoll vereitelte.

Nach einem Traumpass von Sergiu Scarlatescu verwandelte Nastase zum 2-2. Kurz vor der Halbzeit war es wieder der überragende Scarlatescu, der eine Flanke auf Vollbrecht auflegte. Der Kopfball ging allerdings knapp am Torpfosten vorbei. Das Signal der 19er war klar und nur der Halbzeitpfiff verschaffte Waldhausen etwas Ruhe.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es keine Minute bis Scarlatescu und der eingewechselte Torjäger Ratiu gefährlich vorm Tor der Waldhäuser auftauchten. Limburg ließ Waldhausen nicht mehr aus der eigenen Hälfte und gewann sämtliche Zweikämpfe . Es war folgerichtig und verdient, dass in der 52. Min der nicht aufzuhaltende Scarlatescu auf Ratiu ablegte, der das 2-3 erzielte. Nur 5 Minuten später setzte sich Nasaste auf der Außenbahn durch und flankte auf Victor Cosmin, der den Ball dann volley in den Winkel hämmerte und auf 2-4 erhöhte.

Die Limburger hielten den Druck weiter hoch und der wieder nicht aufzuhaltende Scarlatescu legte in der 62. min wieder auf Dan Ratiu ab, der mit einem unhaltbaren Schuss zum 2-5 vollendete. Angetrieben vom Spielertrainer Marius Demian spielten die 19er weiter kompromisslos und der nie unter Kontrolle zu bekommene Scarlatescu verwandelte zwei geniale Pässe von Victor Cosmin zum 2-6 und 2-7.

Die Limburger Mannschaft hat sich durch die Unterzahl nicht beeindrucken lassen und erzielten trotz dieser noch 6 Tore.

Pressebericht Manfred Raabe

Spielbericht vom 01.09.2013

2:0
Spielergebnis
Sonntag
01.09.2013
VfR 19 Limburg - SG Nord
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 15:00 Uhr

19´er gewinnen Spitzenspiel verdient

Die Partie begann offen. Die Gäste aus dem Westerwald versuchten zu Beginn sofort ihre Offensivkraft auszuspielen und suchten mit gezielten Pässen Steffen Borbonus. Der wurde aber durch eine starke Defensive der Domstädter rund um Anton Masan unter Kontrolle gehalten. Eine eng gestaltetes Spiel bedingte zahlreiche Fehlpässe, welche im folgenden zu zahlreichen Chancen für Limburg führten. So wurde in der 6. Min. durch einen zuvor durch Manuel Vollbrecht abgeblockten und direkt gepassten Ball über eine schnelle Aktion von Viktor Togoi, der nicht selten gute Dribblings durch die Reihen der SG Nord zeigte, zum 1:0 genutzt, wobei ein Spieler der SG Nord den Ball letztlich unglücklich in die eigenen Gamaschen drückte. Nach der Führung für Limburg 19 wurde das Spiel der SG Nord deutlich defensiver, wodurch sich die Chancen der Gastgeber folgerichtig erhöhten. Dan Ratiu (27. min) traf den Pfosten. Patrick "Kolo" Kolodziejczyk hatte zahlreiche Chancen, verpasste es aber, das Tor zu Treffen.

In der 2. Halbzeit versuchten die Gäste aus dem Westerwald, sich nochmals Chancen zu erarbeiten. Dabei bot die SG Nord eine kämpferisch und spielerisch gute Einstellung, schaffte es aber im Ergebnis nicht, einen Umschwung zu bewirken. Der defensiv starke Viktor Itermann (Limburg 19) rettete nach einer Standardsituation auf der Linie (56. min). Im Weiteren spielte Limburg weiterhin diszipliniert in der Defensive und erarbeitete durch das spielstarke Mittelfeld wiederum ein Chance nach der anderen. In der 77. Minute war es Sergiu Scarlatescu, der durch eine sehenswerte Kombination im Mittelfeld mit Marius Demian und Andrian Boghian den Ball zum verdienten 2:0 Endstand einnetzte.

Schiedsrichter Janz leitete die Partie stets souverän.

(Manfred Raabe, VfR19 Limburg)

Spielbericht vom 25.08.2013

1:4
Spielergebnis
Sonntag
25.08.2013
SG Villmar/Aumenau - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Höhenstraße 16, 65606 Villmar
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Bei nassem Wetter und schnellem Kunstrasen in der Sportanlage Aumenau entwickelte sich anfangs ein Spiel, in dem zunächst beide Mannschaften bestrebt waren, die Kontrolle über das Mittelfeld zu gewinnen. Hier enstanden auf beiden Seiten erste Torchancen, wobei die Möglichkeiten des VfR Limburg 19 gefährlicher wirkten. In der 25. Spielminute erzielte der Spielmacher der Domstädter, V. Togoi mit einem sehenswerten Schuss aus rund 30 m das 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Danach versuchte die SG Villmar / Aumenau über den schnellen P. Zanner immer wieder Vorstöße, was jedoch von einer souverän agierenden Defensive um Anton Masan (Limburg) in der Regel abgeblockt wurde.

Limburg konnte sich im Folgenden ein Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten und kam zu zahlreichen Torchancen. S. Scarlatescu, der über die linke Seite stets gefährlich den Sturm der Limburger in Szene setzte, gefiel dabei gut. D. Ratiu (27.) nutzte eine dieser erarbeiteten Chancen zum 0:2 aus Sicht der Heimelf. Villmar/Aumenau steckte jedoch nicht zurück und kam durch P. Zanner, der in der 40. Minute den Anschlusstreffer erzielte, zurück ins Spiel.

Nach der Pause konnte der VfR Limburg 19 den Druck nochmals erhöhen und die Chancenanzahl steigern. Leider wurde eine große Chance von Dan Ratiu durch ein grobes Foul des Torwarts der heimischen SG vereitelt, der anschliessend mit "rot" des Feldes verwiesen wurde. Das zunächst hektischer werdende Spiel bedingte, bevor man wieder ein ordentliches Spiel bewundern konnte, auf beiden Seiten einiger Verwarnungen durch den Schiedsrichter.

Im letzten Drittel merkte man den Gastgebern an, dass sie das Tempo stark reduzierten. Folgerichtig spielte Limburg seine Überlegenheit aus und erzielte durch D. Ratiu (72.) nach einem zielgenauen Pass des Verteidigers V. Iterman das 1:3 und schliesslich durch E. Masan (85.) den 1:4 Endstand, womit Villmar / Aumenau gut bedient war. Ein Kompliment verdient sich Limburgs Defensive um Demian, Vollbrecht, Iterman, A. Masan und Nastase, die es verstand, den herausragenden Patrick Zanner unter Kontrolle zu halten und stets den Beginn für gefährliche Gegenstöße einzuleiten.

"Eine geschlossene Mannschaftsleistung - Wir freuen uns sehr auf das Spiel gegen die SG Nord", so der einhellige Tenor von Seiten der VfR Limburg 19 - Offiziellen.

Pressestelle VfR Limburg 19

Spielbericht vom 22.08.2013

3:1
Spielergebnis
Donnerstag
22.08.2013
VfR 19 Limburg - FC Rubin Limb.‑Weilb.
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 20:00 Uhr

VfR 19 Limburg reichen 6 Minuten

Nach dem Anpfiff gestaltete sich ein mäßiges Spiel beider Mannschaften. Durch einen unglücklich abgefälschten Pass aus der Defenisve der Gastgeber konnte der FC Rubin in Führung gehen (23.). Im Folgenden lief bei Limburg nicht viel zusammen. Zahlreiche Fehlpässe und daraus entstehende Konterchancen zwangen den Keeper der 19'er Rushanov stets dazu, hell wach zu bleiben.

Nach der Halbzeit erhöhte Limburg den Druck, scheiterte aber oftmals an der mit Mann und Maus verteidigenden Abwehr der Rubine, die durch einen Konter in der 63. Min beinahe die Führung ausgebaut hätten. Adrian Boghian (82.) war es schliesslich, der nach einer kämpferischen Leistung den Ausgleich erzielte und Limburg 19 innerhalb von 4 minuten in Führung brachte (84.). Patrick "Kolo" setzte in der 86. Minute durch seinen Treffer den 3:1 Endstand. Im Ergebnis ein glanzloser und glücklicher Arbeitssieg des VfR Limburg 19, der einem zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort befindlichen Adrian Boghian als Matchwinner zu verdanken ist.

(von Manfred Gerster)

Spielbericht vom 18.08.2013

1:7
Spielergebnis
Sonntag
18.08.2013
FC Steinbach - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Kapellenstraße, 65589 Hadamar
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Limburg 19 begann mit viel Druck und ging durch ein frühes Tor von Patrick Kolodziejczyk (4. min) in Führung. Die Domstädter hielten den Druck aufrecht und erzielten folgerichtig erneut durch Kolodziejczyk (26.) das 0 - 2 aus Sicht der Gastgeber. Durch ein grobes Foul im 16-Meter-Raum (35.), welches durch den Unparteiischen leider nicht gesehen und geahndet wurde, musste der Limburger Spieler Sergiu Scarlatescu sofort verletzt ausgewechselt werden. Edwin Masan wurde von dort an Part der Limburger Offensive.

Steinbach war stets bemühlt durch eine tief stehende Defensive, Räume eng zu halten und unterbrach so das Spiel von Limburg teilweise. Durch einen unglücklichen Querpass aus dem 16 ´er der 19´er erzielte Steinbach kurz vor der Pause den Anschlusstreffer.

Nach der Pause erhöhte Limburg das Tempo und spielte die sich nunmehr rund um den 16-Meter-Raum versammelte Mannschaft des FC Steinbach an die Wand. Immer wieder durchbrachen Adrian Boghian und Viktor Togoi die Abwehr der Gastgeber mit zielgenauen Pässen oder Dribblings. Steinbach wusste sich teilweise nur mit Fouls gegen den Druck der 19´er zu helfen.

Die weiteren Tore erzielten: Viktor Togoi (53. + 76. min), Adrian Boghian (59.+ 79 min.) und Dan Ratiu (84. min.). In der 82. min. setzte der 19 ´er Ratiu noch einen Freistoß an die Latte. Sehr starke Spieler auf Seiten von Limburg 19 waren: Togoi, Kolodziejczyk, Boghian, Demian, Nastase.

Limburg 19, sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft sind somit nach 4 Spieltagen ungeschlagen und führen die Tabelle in beiden Wettbewerben an.

von Manfred Gestner (Pressestelle VfR 19 Limburg)

Spielbericht vom 14.08.2013

2:1
Spielergebnis
Mittwoch
14.08.2013
VfR 19 Limburg - SG Hangenm/Niederzeuzh.
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 19:30 Uhr

Limburg begann stark und ging früh durch Patrick Kolodziejczyk (5.) in Führung. In der Folge verflachte die Partie, auch weil die Westerwälder sehr defensiv agierten. Durch einen Freistoß fiel aber dennoch der Ausgleich (44.).

Nach der Pause veränderte sich am Spielverlauf wenig, wobei die Kombinierten immer wieder gefährliche Konter fuhren. Die Platzelf hatte optische Vorteile, die in der Schlussphase schließlich mit dem Siegtreffer von Sergiu Scarlatescu in der (82.) belohnt wurden.

Quelle: mittelhessen.de

Spielbericht vom 06.08.2013

1:2
Spielergebnis
Dienstag
06.08.2013
SG Weinbachtal II - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Zum Lindig, 35796 Weinbach
Spielbeginn: 19:30 Uhr

Zweiter Saisonsieg verlangt Limburgern alles ab

Der VfR 19 Limburg begann druckvoll und erzielte das 1:0 in der 4. MINUTE durch Dan Ratiu nach einer Sehenswerter Vorarbeit von Scarlatescu. Anschliessend entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. In der 15. min glich Weinbachtal aus und bestrafte die Nachlässigkeit der Abwehr der Domstädter. Erneut war es Ratiu, der durch einen Foulelfmeter in der 30. min den alten Abstand wieder herstellte.

Nach dem Seitenwechsel kam Limburg durch Scarlatescu, Masan und Demian zu 3 großen Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Der Sieg des VfR 19 ging aufgrund der höheren Spielanteile und herausgespielten Chancen in Ordnung. Weinbachtal II imponierte durch einen großen Kampfgeist.

Schiedsrichter Bender hatte die in Teilen sehr hektische und schnelle Partie stets voll im Griff.

(von manfred Gerstner)

Spielbericht vom 04.08.2013

7:1
Spielergebnis
Sonntag
04.08.2013
VfR 19 Limburg - VFL Eschhofen II
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 15:00 Uhr

VfR 19 Limburg gelingt torreicher Saisonauftakt

Im ersten Saison- und Heimspiel errang der VfR 19 Limburg einen deutlichen Heimsieg. Bei sommerlichen Temperaturen dauerte es bis zur 13. Minute, ehe Dan Ratiu nach guter Vorarbeit von Adrian Boghian zum 1:0 einnetzte. In der 14. Minute war es ebenfalls Ratiu, der zum 2:0 traf. Nach den ersten beiden Toren beschränkte sich Eschhofen auf eine sehr defensive Spielweise. Patrick "Kolo" Kolodziejczyk und Ratiu (20., 22., 23 min) hatten durch drei große Chancen die Möglichkeit, die Führung frühzeitig weiter auszubauen. Nachdem Kolodziejczyk aufgrund eines Umknickens verletzt ausgewechselt werden musste (37.) ging für ihn der 19´er "Allrounder" Edwin Masan auf Torejagd.

Togoi (39.) war es schliesslich, der nach einer Flanke von Scarlatescu per sehenswerter Volleyabnahme den Ball unhaltbar für den Keeper des FC Eschhofen in dessen Gamaschen zum 3:0 eindrosch. Erneut erhöhte Dan Ratiu (44.) mit einem tollen Freistoß zum 4:0. Kurz vor der Pause (45.) erzielte Eschhofen den Anschlusstreffer zum 4:1.

Nach der Halbzeitpause erhöhten Edwin Masan (50.) per Kopfball, Dan Ratiu (60.) durch einen Schuss in den Torwinkel nach hervorragender Vorarbeit von Jürgen Götz und schliesslich Sergiu Scarlatescu (80.) zum 7:1 Endstand. Der Sieg für die Domstädter fiel in dieser Höhe verdient aus; bei besserer Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. Limburg zeichnete sich durch eine kompakte Abwehr, ein spielstarkes Mittelfeld und einen effizienten Sturm aus. Auch der VfR19 Keeper Rushanov präsentierte sich nach auskurierter Verletzung in guter Form.

Eschhofen II präsentierte sich trotz der hohen Niederlage stets fair und kampfstark. Der Schiedsrichter leitete die Partie von Beginn bis Ende souverän.

(Dr. Thorsten Eidenmüller)

Spielbericht vom 28.07.2013

2:7
Kreispokal
1 Runde
Sonntag, 28.07.2013
FC Steinbach - VfR 19 Limburg
Spielstätte: Kapellenstraße, 65589 Hadamar
Spielbeginn: 19:00 Uhr //

Kombinationsspiel schlägt Abwehrbollwerk

Das ersatzgeschwächte Team des VfR Limburg 19 begann mit frühen Attacken und wollte dem FC Steinbach keine Gelegenheit geben, ins Spiel kommen zu lassen. Nach 10 min wurde das offensive Spiel durch einen sehenswerten Treffer von Patrick Kolodziejcyzk belohnt. Danach verflachte das Spiel zusehends und der VfR 19 Limburg verzweifelte vielfach an der tiefstehenden und kampfbetonten Abwehr des FC Steinbach. Kurz vor der Halbzeit (40.) gelang dem FC Steinbach durch ein Kopfballtor nach einem Eckball sogar kurzzeitig der Ausgleich.

In der Halbzeit fand der Trainer des VfR 19 Limburg wohl die richtigen Worte, denn in der 2. Halbzeit gelang es den Domstädtern, das Spiel in die Hand zu nehmen und durch ein schnelles Passspiel die Abwehr des FC Steinbach zu durchbrechen. Patrick Kolodziejcyzk (49.) und (56.) erhöhte nach starkem Zusammenspiel mit Togoi und Scarlatescu zwischenzeitlich auf 3:1. Ebenfalls durch gute Aktionen aus dem spielerisch starken Mittelfeld fielen die Tore 4:7 durch Viktor Itermann (63.), Sergiu Scarlatescu (69.+78) und Valentin Müller (73.).

In der 90. Minute gelang den FC´lern aus Steinbach der 2:7 Endstand. Besonders gefielen bei Limburg Marius Demian, Sergiu Scarlatescu und der dreifache Torschütze Patrick Kolodziejcyzk. Der FC Steinbach leistete in weiten Teilen eine kämpferisch respektable Leistung. Der Schiedsrichter leitete die Partie durchgehend souverän.

(Bericht: Manuel Vollbrecht)

Spielbericht vom 20.07.2013

3:2
Spielergebnis
Samstag
20.07.2013
VfR 19 Limburg - TuS Linter
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 19:30 Uhr

2. Trainingsspiel

Spielbericht vom 10.07.2013

1:8
Spielergebnis
Mittwoch
10.07.2013
VfR 19 Limburg - SG Selters
Spielstätte: Lahnkampfbahn, 65549 Limburg a. d. Lahn
Spielbeginn: 19:30 Uhr

1. Trainingsspiel